Presse aktuell

11.01.2019

Schließung der Nienburger Geflügelspezialitäten: Produktion wird auf andere Standorte der PHW-Gruppe verlagert

Holte / Wietzen, am 11. Januar 2019. Die PHW-Gruppe plant die Verlagerung der Produktion der Nienburger Geflügelspezialitäten auf andere Standorte der PHW-Gruppe. Von der Verlagerung der Produktion sind insgesamt 219 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Über diese Entscheidung haben heute der PHW-Vorstandsvorsitzende, Peter Wesjohann, und der Geschäftsführer der Nienburger Geflügelspezialitäten, Hannes Hüppe, den Bürgermeister der Gemeinde Wietzen, den Betriebsrat sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert. „Das war eine sehr schwere Entscheidung für uns und wir sind uns bewusst, dass das ein schmerzhafter Schritt für alle unsere beschäftigten Mitarbeiter ist. Aus diesem Grund werden wir zeitnah intensive Gespräche mit verschiedenen Geschäftsführern aus der Nienburger Region führen, um über die bestmöglichen Perspektiven für unsere betroffenen Mitarbeiter zu sprechen. Wir gehen davon aus, dass der allergrößte Teil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahtlos eine neue Beschäftigung in der Nienburger Region finden wird“, erklärt Peter Wesjohann.

Gleichzeitig bietet die PHW-Gruppe allen interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort in Holte an, zu denselben wirtschaftlichen Bedingungen an unserem Standort in Lohne weiterbeschäftigt zu werden.

„Unabhängig von diesen Perspektiven, werden wir für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen mit unseren Betriebsräten einen Sozialplan erarbeiten“, so Hannes Hüppe.

Die Verlagerung der Produktion in Holte auf die anderen Standorte der PHW-Gruppe ist aufgrund des steigenden Kostendrucks durch die zunehmend ausländische Produktion auf dem deutschen Markt sowie der insgesamt steigenden Wettbewerbsbedingungen notwendig geworden. Um weiterhin wettbewerbs- und zukunftsfähig aufgestellt zu sein, benötigen sämtliche Schlacht- und Verarbeitungsbetriebe der PHW-Gruppe eine bestimmte Menge an geschlachteten Tieren und damit einhergehend eine optimale Auslastung.

Die PHW-Gruppe rechnet damit, dass bis Anfang April 2019 die Produktion vollständig auf die anderen Standorte der PHW-Gruppe verlagert wird. In den Nienburger Geflügelspezialitäten werden aktuell ca. 65.000 bis 70.000 Tiere am Tag im Ein-Schicht-Betrieb geschlachtet.


Ansprechpartner für Journalisten


Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen gern an unseren Pressekontakt:


Maria Große Böckmann

Schloss Fußberg
Am Schlosspark 15
82131 Gauting

Tel.: 089/ 89 35 633
Fax: 089/ 89 39 84 29
Email: info@engel-zimmermann.de