Pressearchiv

29.08.2002

Die PHW-Gruppe Übernimmt 50 Prozent der RWS-Beteiligungsgesellschaft mbH

Voll integrierte Puten-Produktion / Ein Teil wird künftig unter der Marke "Wiesenhof" vermarktet

Rechterfeld/Steinfeld, den 29. August 2002. Die PHW-Gruppe (Rechterfeld) übernimmt zum 1. September 2002 50 Prozent des Puten-Erzeugers RWS-Beteiligungsgesellschaft mbH in Steinfeld. Mit einem Teil der erhöhten Produktionsmenge von 9.000 Puten pro Tag soll auch der steigende Bedarf von "Wiesenhof"-Puten aus deutscher Produktion gedeckt werden. Die Beteiligung der PHW-Gruppe ist auch als Nachfolgeregelung für den RWS-Unternehmensgründer Franz Wieferig zu sehen, der demnächst seinen 65. Geburtstag feiert und in seiner Familie keinen aktiven Nachfolger hat. Die RWS-Gruppe wird aber weiterhin völlig selbständig im Markt arbeiten.

Wie die PHW-Gruppe mit ihrer Marke "Wiesenhof" verfügt auch RWS über eine voll integrierte Produktion nach dem Motto "alles aus einer Hand". Dies betrifft die Bereiche Aufzucht, Brüterei und Futtermittel ebenso wie die Schlachtung und Verarbeitung der Puten. Deshalb besteht für die PHW-Gruppe die Möglichkeit, einen Teil dieser voll integrierten Produktion nach den "Wiesenhof"-Qualitätskriterien zu vermarkten. Die RWS-Gruppe beschäftigt insgesamt 240 Mitarbeiter/innen und repräsentiert einen Umsatz von rund 96 Mio. Euro.